zurück zur Startseite
Aktuelles          
07.05.2016      
 
 

Unser nächstes Konzert

 
   
SA, 03.09.2016 | 20 Uhr
Hamburg ∙ Laeiszhalle, Großer Saal
Johannes-Brahms-Platz

Juri Dadiani
Missa sacratissimi cordis Jesu

Messe für Soli, 8-stimmigen Chor und Orchester
Uraufführung In Anwesenheit des Kom­po­nisten

Wolfgang Amadeus Mozart
Requiem

Aya Toihawa  Sopran ∙  Barbara Hesse‑Bachmaier Alt ∙  Karo Chatschaturyan Tenor ∙  Anatoly Safiulin (Narodni Artist Rossii) Bass
Johannes-Brahms-Chor Hamburg
Hamburger Kammerphilharmonie

Kazuo Kanemaki Leitung
 

Die Uraufführung eines zeitgenössischen Werks...

...ist eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten. Wir haben das große Glück, dass der Komponist uns dieses wunderbare Werk persönlich vorgestellt und seine erstmalige Aufführung angetragen hat. Darüber hinaus steht er unserem Musikalischen Leiter Kazuo Kanemaki bei der Erarbeitung mit Rat und Tat zur Seite.

Juri Dadiani

Lesen Sie mehr über den Komponisten und seine 'Missa sacratissimi cordis Jesu'.
 
 
 

Der Johannes-Brahms-Chor Hamburg

 
   
W
ir sind eine begeisterte Musik­ge­meinschaft, der einzige Ham­burger Chor, der (alle 14 Tage) am Wochen­ende probt – entspannt und ohne Alltags­stress. Einfühlsam widmet sich unser Dirigent Kazuo Kanemaki der Leitung des Chores. Der musikalische Schwer­punkt liegt dabei auf den großen chor­sinfonischen Werken der Romantik, wie der Name des Chors verspricht. Aber auch kleinere Werke a capella aus allen Epochen kommen nicht zu kurz.
Schon in den Proben gelingt es, unterstützt von professioneller Klavier­begleitung, die Parti­turen von Händel über Beethoven, Mozart, Brahms, Mendelssohn-Bartholdy bis zu den „Modernen“ als strahlendes Gesamt­kunstwerk erklingen zu lassen. Und unsere Konzerte sind Erlebnisse von bleibender Erinnerung.
Der Chor entstand 2007 als "New Hope Choir" (weiterlesen...)

Als freier Chor finanzieren wir uns durch Bei­träge unserer Sängerinnen und Sänger. Der Beitrag ist sozial gestaffelt.